english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Industrieökonomie

Industrieökonomie
Typ: Vorlesung (V)
Semester: SS 2017
Zeit: 24.04.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau


08.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

15.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

22.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

29.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

12.06.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

19.06.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

26.06.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

03.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

10.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

17.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau

24.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
30.41 Rudolf-Criegee-Hörsaal (HS4) 30.41 Chemie-Flachbau


Dozent: Prof.Dr. Johannes Philipp Reiß
Dr. Martin Schmidt
SWS: 2
LVNr.: 2560238
Voraussetzungen

Keine.

Empfehlungen:

Der vorherige Besuch des Moduls Volkswirtschaftslehre [WW1VWL] wird vorausgesetzt.

Literaturhinweise

Verpflichtende Literatur:

H. Bester (2012): Theorie der Industrieökonomik, Springer-Verlag.

Ergänzende Literatur:

J. Tirole (1988): Theory of Industrial Organization, MIT Press.

D. Carlton / J. Perloff (2005): Modern Industrial Organization, Pearson.

P. Belleflamme / M. Peitz (2010): Industrial Organization

Lehrinhalt

Im ersten Teil des Kurses werden verschiedene Marktformen wie Monopol, Oligopol und vollkommener Wettbewerb in ihren Hauptmerkmalen verglichen. Darauf aufbauend werden im zweiten Teil, dem Hauptteil der Vorlesung, weiterführende Grundmodelle zu Themen wie Preisdiskriminierung von Konsumenten mit verschiedener Zahlungsbereitschaft, strategischer Produktdifferenzierung, Kartellbildung, Markteintrittsentscheidung sowie Forschung und Entwicklung behandelt.

Arbeitsbelastung

Gesamtaufwand bei 4,5 Leistungspunkten: ca. 30*4,5 Stunden.

Präsenzzeit: [32] Stunden

Vor- /Nachbereitung: [52] Stunden

Prüfung und Prüfungsvorbereitung: [51] Stunden

Ziel

Der/die Studierende

  • versteht die Grundprobleme des unvollkommenen Wettbewerbs und dessen wirtschaftspolitische Implikationen,
  • besitzt Grundkenntnisse in der spieltheoretischen und mikroökonomischen Modellierung im Bereich Industrieökonomik,
  • wendet diese Kenntnisse zur Analyse industrieökonomischer Fragestellungen an,
  • versteht die Bandbreite sowie die Implikationen des strategischen Handelns von Unternehmungen unter verschiedenen Marktbedingungen.
Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung (60 min.) (nach §4(2), 1 SPO).
Die Prüfung wird in jedem Semester angeboten und kann zu jedem ordentlichen Prüfungstermin wiederholt werden.

Die Note ist die Note der schriftlichen Prüfung.